Werbefotograf – die Besonderheiten der Werbe- und Produktfotografie

June 25, 2013 | Author: | Posted in Wirtschaft & Unternehmen

Wer sich Werbefotograf nennt, kann in den meisten Fällen behaupten, dass er es in dieser Branche geschafft hat. Er muss in dem Fall in der Lage sein, jede der fotografischen Bereiche professionell und qualitativ hochwertig zu beherrschen. Die Werbung beinhaltet nämlich alle Bereiche.

Da werden nicht nur Produkte als Stills umworben, sondern auch Dienstleistungen, Nahrung, Personen und unternehmen. Der Werbefotograf ist also angehalten all diese Bereiche decken zu können. Manche mögen sagen, er ist ein Allrounder und kann von allem nur ein bisschen.

Da ist es doch verständlich, wieso es nur eine handvoll Werbefotografen, die den Markt beherrschen und stetig neue Aufträge bekommen. Solche Fotografen besitzen meist ein wirklich großes Fotostudio, um auch wirklich alle Aufträge realisieren zu können. Da darf man sich auch nicht wundern, wieso diese Leute so teuer sind. Es muss ja auch alles irgendwie bezahlt werden. Es sind nicht nur die Fixkosten, die gedeckt werden müssen. Ein professioneller Werbefotograf hat Assistenten, eine Bürokraft, Technik, die manchmal auch geleased werden muss.

Und nicht nur die reine Arbeitszeit an der Fotokamera, sondern auch die Vorbereitung, die nachträgliche Bildbearbeitung und sogar die Ideenfindung müssen vom Kunden bezahlt werden. Ein erfolgreicher Werbefotograf hat im Monat drei bis vier Aufträge, die so viel Zeit in Anspruch nehmen, dass in den meisten Fällen, keine Zeit mehr übrig bleibt, mehr Aufträge anzunehmen. Traumjob?

Author:

This author has published 2 articles so far. More info about the author is coming soon.

Leave a Reply


+ 4 = 11