Was ist eine Vogelvilla?

June 3, 2013 | Author: | Posted in Haus & Garten, Haustiere, Hobby

Es gibt kaum Bereiche, die hinsichtlich der Vielfalt im Gartendekorationsbereich nicht abgedeckt werden. Auf diese Weise erscheint auch eine Vogelvilla als Novum, wenngleich diese nicht ganz neuartig ist. Dennoch soll der vorliegende Artikel dazu dienen, dem geneigten Leser eine Vorstellung von dieser außerordentlich edlen Konzeptionierung zu geben, denn auserlesen ist eine Vogelvilla allemal.

Eine Vogelvilla ist das exklusivere Pendant zum Vogelhaus. Eine entsprechende Behausung ist hinlänglich bekannt. Um diese Futterstelle sammeln sich viele Vögel und mitunter sogar Eichhörnchen. Die Dächer sind heutzutage mit einer wetterfesten Versiegelung versehen, sodass die Behausung lange hält. All dies ist auch bei einer Vogelvilla vorhanden, sodass sich die Frage stellt, was konkret eine Vogelvilla von einem Vogelhaus unterscheidet. Auf Vogelhaus-Experte kann sich der Besucher über das Äußere informieren.

Generell und im Prinzip verdeutlicht bereits das Wort “Vogelvilla” den sichtlichen Unterschied. Eine Villa impliziert eine gewisse Auserlesenheit. Man assoziiert mit einer Villa Weitläufigkeit, Räumlichkeit und Anspruch an Qualität. Und so verhält es sich ebenfalls im tierischen Bereich. Eine Vogelvilla ist besonders geräumig und sticht durch ihre Optik hervor. Darüber hinaus besitzt eine Vogelvilla zwei Faktoren in einem. Sie ist nicht nur eine Futterstelle, eine Vogelvilla ist auch ein Nistplatz. Auf diese Weise kann sie auch zu einer Heimstätte einer ganzen Vogelfamilie werden. Für den Hobbygärtner hat das den Vorteil, dass er die Aufzucht, das Fressverhalten und die Gewohnheiten der Vögel aufs Genauste beobachten kann.

Eine Vogelvilla besitzt im Normalfall zwei Stockwerke, über die der Vogel jeweils bequem einfliegen kann. Der untere Bereich, gewissermaßen das Erdgeschoss, ist dem Nisten vorbehalten. Hier kann die Aufzucht von kleinen Vögeln vonstattengehen. In der oberen Etage befindet sich sozusagen die Küche oder das Wohnzimmer, je nachdem, wo “gespeist” wird. Eine Futterstelle, über die fertiges Vogelfutter eingeführt werden kann, dient zur Nahrungsaufnahme. Die praktische Vorrichtung ermöglicht es, ohne Probleme das benötigte Futter den Vögeln zur Verfügung zu stellen.

Eine Vogelvilla fällt in einem Garten eindrucksvoll ins Auge. Das ist ihrer bemerkenswerten Optik geschuldet. Sie ist sehr farbenfroh und lebendig gehalten, wodurch sie zum Mittelpunkt des Gartens wird.

Eine Villa für Vögel stellt sozusagen die Weiterentwicklung eines Vogelhauses dar und genügt den hohen Ansprüchen eines niveauvollen Gartens.

Renate Baumgarten
Leipzig

Author:

This author has published 3 articles so far. More info about the author is coming soon.

Leave a Reply


− 6 = 3