Hydraulik: Viel mehr als nur Technik

September 12, 2013 | Author: | Posted in Wirtschaft & Unternehmen

Das Grundprinzip der Hydraulik ist die Verwendung von Flüssigkeit zur Kraftübertragung.

Das erste Mal wurde Hydrauliktechnik bereits 1795 verwendet, als der Engländer Joseph eine mit Druckwasser betriebene hydromechanische Maschine entwickelte.

Dabei leitet man eine sich in einem Vorratsbehälter befindende Flüssigkeit (Hydrauliköl) in eine Kammer und verschließt den Zufluss anschließend. Durch einen Pumpkolben wird diese Flüssigkeit unter Druck gesetzt und strömt nun durch ein Ventil in eine dritte Kammer, in welcher ein Presskolben durch die Flüssigkeit noch oben gepresst wird. Daraus ergibt sich eine lineare Bewegung.

Das Prinzip der Hydraulik, anders als bei der Pneumatik, ist ebenfalls das Vorhandensein eines Hin- und Abflussprinzips, das heißt, dass die Flüssigkeit nicht ausgelassen oder abgeleitet, sondern wieder im Kreislauf zurückgeführt wird.

Ein besonderes Element der Hydraulik ist die Hydraulikpumpe. Eine Hydraulikpumpe erzeugt einen nahezu kontinuierlichen Volumenstrom, welcher auch dann aufrecht erhalten werden kann, wenn innerhalb des Hydrauliksystems ein Widerstand entsteht.

Dabei unterscheidet man zwischen einem offenen und geschlossenem Kreislauf.
In einem offenen Kreislauf saugt die Pumpe die Hydraulikflüssigkeit an und pumpt die unter Druck stehende Flüssigkeit in das Hydrauliksystem, wo sie über Schläuche und Ventile zu beispielsweise den Hydraulikmotoren geleitet wird.

Ist die Pumpe direkt mit dem Hydraulikmotor verbunden, also von der Saug- und der Druckseite, so spricht man von einem geschlossenem Kreislauf.

Durch den im gesamten Ablauf sehr hohen Druck müssen die verschiedenen Bauteile eine besonders hohe Stabilität und Verarbeitung aufweisen.

Vor allem das Zylinderrohr und die Kolbenstange stehen ständig unter hohem Druck, sodass die Anforderungen an diese Bauteile sehr hoch sind. Aber auch die für den Hin- und Ablauf verwendeten Hydraulikkabel müssen eine hohe Stabilität aufweisen.

Wegen ihrer Vorteile werden hydraulische Antriebe oft für mobile Geräte verwendet, vor allem aber zum Heben und Senken verschiedenster Lasten.

Das produzierende Unternehmen Schema Hydraulik GmbH beschäftigt sich seit nun über 20 Jahren professionell und kompetent mit der Herstellung von Hydrauliktechnik. Durch eine Spezialisierung auf die Herstellung von Hydraulikzylindern, Aggregaten und Hydraulikkomponenten können diese Bauteile den spezifischen Anforderungen der Hydraulik standhalten.

Author:

This author has published 3 articles so far. More info about the author is coming soon.

Leave a Reply


+ 2 = 4