Fußpflegeschule: keine einfache Ausbildung

July 8, 2013 | Author: | Posted in Allgemein, Gesundheit & Schönheit

Wer mit dem Gedanken spielt Fußpfleger zu werden, wird schnell bemerken, dass die Ausbildung zu diesem Beruf nicht so einfach ist, wie viele glauben. Denn die Fußpflegeschule ist mit Sicherheit kein einfaches Unterfangen, da mehr gelernt werden muss als wie man Füße behandelt. Denn zum Thema Fußbehandlung gibt es einige Unterkapitel, die durchaus für viele im Vorfeld unbekanntes Gebiet waren.

Die Ausbildung zum Fußpfleger

Ganz egal, für welche Fußpflegeschule man sich schlussendlich entscheidet, der Unterricht wird im Regelfall immer von erfahrenen Lehrern vorgenommen, welche bereits selbst jahrelange Erfahrung im Bereich Fußpflege sammeln konnten. Ebenfalls ist es für die Lehrer wichtig, dass die neuen Schüler durchaus mit dem Thema vertraut werden und auch durch ihre Mitarbeiter überzeugen. Im Vorfeld wird natürlich der theoretische Teil gelehrt. Hier wird auch durchaus eine Kosmetikausbildung angezielt, da es auch möglich ist, neben der Fußpflege durch die Kosmetikausbildung in diesem Bereich tätig zu werden. Danach erfolgen die Lehrstunden über etwaige fußpflegerische Behandlungsmaßnahmen, welche auch selbständig durchgeführt werden müssen. Die Theorie muss nämlich bereits in der Schule in die Praxis umgesetzt werden.

Neben dem Hotel auch selbständig arbeiten

Wer die Fußpflegeschule erfolgreich abschließt, wobei die Abschlussprüfung unter einer ärztlichen Kontrolle durchgeführt wird, hat die Möglichkeit, dass er sich selbständig macht bzw. auch in einem Kosmetikstudie arbeitet bzw. in Seniorenzentren oder Hotels wie Fachgeschäften für die Orthopädie tätig sein kann. Das bedeutet, dass die Ausbildung zum Fußpfleger durchaus viele berufliche Möglichkeiten anbietet, sodass man nicht unbedingt in einem Hinterzimmer in einem Schönheitssaloon arbeiten muss. Wer Fußpfleger ist, kann sich durch selbständige Tätigkeiten verwirklichen, oder auch in einem Hotel die Gäste behandeln.

Von Anatomie bis Fußpflege

Wer sich für den Beruf Fußpfleger interessiert muss in folgenden Lehrfächern anwesend sein bzw. diese lernen. Dazu zählt Anatomie wie Physiologie und auch Hygiene wie auch Mikrobiologie. Weiters gibt es einen eigenen Punkt für Nagel – wie Hautveränderungen und auch die Materialkunde wie Gerätekunde und Instrumentenkunde.

Author:

This author has published 5 articles so far. More info about the author is coming soon.

Leave a Reply


− 1 = 4