Die Küche von Teneriffa

January 16, 2013 | Author: | Posted in Essen & Trinken

In früheren Zeiten, vor allem zur Zeit der Guanchen bildete das so genannte ‚gofio’ das Grundnahrungsmittel. Hierbei handelt es sich um ein Mehl aus gerösteten Mais-, Hirse-, oder Gerstenkernen. In Zeiten der Not taten es auch Grassamen. Durch die gute Lage Teneriffas und auch der Fruchtbarkeit des Landes, war Getreideanbau nahezu überall möglich.

Es ist extrem anpassungsfähig und nimmt beim Vermischen den Geschmack dessen an, wo es hinein gemischt wurde. Die Guanchen machten daraus Brot und leckere Suppen. Daran sieht man wie vielseitig es doch ist.

Leider hat dieses Mehl heutzutage seinen Stellenwert eingebüßt, vor allem bei der Jugend, die doch das Fastfood vorzieht. In ländlicheren Regionen Teneriffas findet es man aber nach wie vor. Sollte man in einem Restaurant auf der Speisekarte das Gericht ‚gofio escaldado’ finden, sollte man diese, mit gofio angedickte Brühe unbedingt einmal probieren.

Sehr beliebt sind auf dieser Urlaubsinsel auch verschiedene Suppen aller Arten und Sorten. Die Tinerfeños waren, aufgrund ihrer Insellage schon immer auf eine Art Selbstversorgung angewiesen und so lernten sie, selbst angebautes Gemüse zu Suppen zu verarbeiten und zu essen. Ein gutes Beispiel für „wilde“ Zutaten ist die ‚potaje de cardos’, eine Suppe aus dem Trieben der Bergdistel.

Fleisch war auf Teneriffa bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts ein Luxusgut. So mussten die Tinerfeños lernen, die eigenen Ressourcen zu nutzen. Ihre Rinder und Schafe konnten sie nicht einfach schlachten, da diese wichtige Milchlieferanten waren. So begannen sie Kaninchen zu jagen, welche noch bis heute auf Teneriffas Speisekarten zu finden sind.

Eine besondere Spezialität sind der Tinerfeños sind die so genannten ‚adobos’. Durch wochenlanges einlegen des Fleisches in Salz, Essig, Lorbeer, Knoblauch und Pfeffer erreicht diese Speise ihr typisches Aroma. Als Beilage bekommt man oft den klassischen und beliebten Touristensnack. Die so genannten ‚papas arrugadas’, eine besondere Zuchtform der der Kartoffel. Als Sauce erhält man die bekannte ‚mojo’ – eine pikante Sauce die an keinem Gericht fehlen darf.

Hauptspeisen auf den Speisekarten Teneriffas sind natürlich Fischgerichte. Es gibt unzählige Fischgerichte. Will man alle probieren, muss man mehr als einen Urlaub auf Teneriffa einplanen. Teneriffa ist also auch kulinarisch ein Highlight Europas.

Viele Teneriffa Infos gibt es auch im Teneriffa Forum. Am besten suchen Sie sich ein Teneriffa Ferienhaus oder eine Teneriffa Ferienwohnung.

Author:

This author has published 81 articles so far. More info about the author is coming soon.

Leave a Reply


9 + = 17