10 Tipps für Einbruchschutz

September 18, 2013 | Author: | Posted in Haus & Garten

Ein Einbruch ist schnell passiert. Nicht nur nachts verschaffen sich die Täter Zutritt zum Haus oder in die Wohnung. Die meisten Einbrüche passieren mitten am Tag. Deshalb gibt es hier ein paar Tipps für Einbruchschutz.


1. Fenster und Türen schließen
Ein offenes Fenster ist für Einbrecher wie eine Einladung in Ihr Haus. Deshalb sollten Sie Fenster und Türen beim Verlassen der Wohnung immer schließen und wenn die Möglichkeit besteht sogar zusätzlich abschließen. Auch Fenster die auf Kipp stehen, sollten gerade im Erdgeschoss ebenfalls geschlossen werden.

2. Alarmanlagen installieren

Um fast einen einhundert-prozentigen Einbruchschutz zu gewährleisten, kann die Installation einer Alarmanlage helfen. Gute Alarmanlagen sorgen dafür, dass die Täter im Fall eines Einbruches sofort verschreckt und die Nachbarn alarmiert werden.

3. Licht anlassen

Was ebenfalls helfen kann einem Einbruch vorzubeugen, ist das Licht ein einem Raum des Hauses oder Wohnung brennen zulassen. Am besten ist es, immer in einem anderen Raum das Licht anzulassen, so denken die möglichen Einbrecher, dass jemand Zuhause ist.

4. Briefkasten leeren

Wer in den Urlaub oder über das Wochenende wegfährt, sollte dafür sorgen, dass sein Briefkasten regelmäßig geleert wird. Ansonsten ist es leicht zu erkennen, dass sich niemand in der Wohnung bzw. im Haus befindet.

5. Nachbarn informieren

Die meisten Nachbarn einer Einbruchswohnung haben gar nicht gemerkt, dass ein Einbruch stattgefunden hat. Andere wiederum hielten es für normalen Alltagslärm. Wer die Möglichkeit hat, seine Nachbarn darüber zu informieren wann jemand Zuhause ist und wann die Wohnung unbeaufsichtigt ist, sollte dies auf jeden Fall machen. Denn nur so können Nachbarn eventuell helfen und die Polizei verständigen.

6. Zweitschlüssel sicher deponieren

Wer einen Zweitschlüssel für die Haustür besitzt, sollte diesen nicht unter die Fußmatte oder unter einem Blumentopf verstecken. Sicherlich ist es bequemer, wenn man mal den Schlüssel vergessen hat, aber genau solche Verstecke laden Einbrecher dazu ein, in das Haus oder die Wohnung einzubrechen.

7. Türen und Fenster mit einem Zusatzschloss versehen

Wer seine Fenster und Türen immer abschließt und mit einem Zusatzschloss versieht, kann sich relativ sicher sein, dass die Einbrecher ihren Versuch sehr schnell wieder aufgeben. Denn wenn sie zu lange benötigen um in eine Wohnung zu gelangen, suchen sie sich lieber ein anderes Ziel. Extra Zusatzschlösser können für die nötige Sicherheit sorgen.

8. Rollläden schließen

Wer aus dem Haus geht, schlafen geht oder in den Urlaub fährt, sollte mögliche Rollläden herunterlassen. Diese erschweren den Einbrechern den Einstieg in die Wohnung zusätzlich, so dass sie einen Versuch schnell wieder aufgeben werden,.

9. Bewegungsmelder installieren

Die Installation von Bewegungsmeldern kann gerade in der kalten Jahreszeit sehr sinnvoll sein. Wer würde nicht hellhörig werden, wenn bei seinen Nachbarn zu einer ungewohnten Uhrzeit das Licht vor oder hinter dem Haus angeht. Darauf zu achten ist allerdings, dass die Bewegungsmelder auf Bewegungen in unmittelbarerer Nähe zum Haus reagieren.

10. Auch an die Kellertür denken

Wer eine Kellertür hat, sollte sich versichern, dass diese von außen verriegelt ist und sich Fremde so keinen Zugang zum Keller verschaffen können. Gerade bei Mehrfamilienhäusern sollte dies regelmäßig überprüft werden.

Author:

This author has published 9 articles so far. More info about the author is coming soon.

Leave a Reply


8 + = 9